ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: WEITERHIN UNBESTÄNDIG
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 29.09.2022 00:00
WEITERHIN UNBESTÄNDIG

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Heute halten sich im Süden erneut viele Wolken, die immer wieder für Regenschauer und Regenfälle sorgen. Über der Nordh...

Heute halten sich im Süden erneut viele Wolken, die immer wieder für Regenschauer und Regenfälle sorgen. Über der Nordhälfte gestaltet sich das Wetter etwas freundlicher mit nur wenigen Regenschauern. Der Tag startet mit Sonnenschein in einem Streifen von Niedersachsen bis Brandenburg. Im äußersten Süden beginnt der Tag mit leichtem Regen. Ansonsten halten sich Wolken und es kommt wiederholt zu einzelnen Regenschauern. Tagsüber bilden sich in der Westhälfte immer wieder Regenschauer, während es in der Osthälfte bei wechselnder Bewölkung größtenteils trocken bleibt. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Die Tageshöchsttemperaturen sind im Schwarzwald bei 8 Grad und im südlichen Sachsen-Anhalt bei 16 Grad anzutreffen.In der Nacht auf Freitag lassen vielerorts die Regenschauer nach. In der Nordwesthälfte kommen die Sterne zum Vorschein, während es im Südosten weiterhin schauert. Die Temperaturen sinken auf 10 Grad in der Rheinebene und auf 3 Grad im Schwarzwald.Die Wetteraussichten: Am Freitag gibt es im Südosten bei vielen Wolken immer wieder Regen. Anderenfalls ist es freundlich und vielerorts kommt die Sonne zum Vorschein. Dazu steigen die Temperaturen auf 6 Grad im Allgäu und auf 17 Grad in Brandenburg. Der Samstag startet in der Osthälfte trocken, während im Westen ein neues Regengebiet das Wetter bestimmt. Am Abend liegt das Regengebiet über der Osthälfte. Die Temperaturen erreichen 9 Grad im Regengebiet und 17 Grad entlang der Grenze zu Polen. Am Sonntag gibt es verbreitet ein Mix aus Sonne, Wolken und vielen Regenschauern. Tendenziell ist es in der Südwesthälfte am freundlichsten. Die Höchstwerte liegen in den Mittelgebirgen bei 10 Grad und in der Rheinebene bei 17 Grad. Am Montag halten sich im Nordosten viele Wolken, die vereinzelt für leichten Regen sorgen. In der Südwesthälfte zeigt sich vielerorts die Sonne und es bleibt trocken. Dazu machen die Temperaturen zwischen 10 und 17 Grad halt. Gleiches Spiel am Dienstag. In der West- und Südwesthälfte ist es bei wechselnder Bewölkung und viel Sonnenschein freundlich, während es im Nordosten regnet. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 11 und 20 Grad. Am Mittwoch ziehen jegliche Wolkenfelder ab und purer Sonnenschein bestimmt das Wetter. Dazu wird es warm und die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 17 und 24 Grad.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de