© Q.met GmbH
Wetter-News: UNWETTER IN OBERITALIEN UND DEM ALPENRAUM ERWARTET
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 05.11.2017 07:10
UNWETTER IN OBERITALIEN UND DEM ALPENRAUM ERWARTET

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Ein namenloses Tiefdruckgebiet mit Zentrum über dem Golf von Ligurien hat es heute in sich: Heftige Regenfälle mit Unwettercharakter lassen in Oberitalien, Südostfrankreich sowie in den Tälern der Schweiz und Österreichs die Hochwassergefahr steigen.

Innerhalb von 24 Stunden werden Regenmengen zwischen 60 und 100 Litern pro Quadratmeter erwartet, lokal können die Mengen bis auf 200 Liter ansteigen. Damit werden unweigerlich Überschwemmungen verbunden sein, denn die großen Wassermassen werden nicht schnell genug abfließen können. Es besteht eine sehr hohe Unwettergefahr, die auch mit Erdrutschen und Schlammlawinen einhergehen kann. Zwischen den Balearen und Mittelitalien kommen zudem örtliche Gewitter hinzu.

Nicht weniger unwetterträchtig sieht es in den Alpen aus: Da aus Norden zunehmend kältere Luft einströmt, sinkt die Schneefallgrenze heute und morgen auf bis zu 800 Meter. Weil das Italien-Tief auch im Alpenraum eine hohe Luftfeuchtigkeit bringt, führt dies in Verbindung mit der kalten Luft sowohl in den Französischen als auch in den Schweizer Alpen, in den Dolomiten, den Bayerischen Alpen und den Zentralalpen zu teils heftigen Schneefällen. Stellenweise wird mehr als ein halber Meter Neuschnee erwartet. Auf den Straßen kann es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen kommen.







Benutzersuche