© Q.met GmbH
Wetter-News: WINTERLICH ZUM 1. ADVENT?
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 29.11.2017 07:03
WINTERLICH ZUM 1. ADVENT?

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - An diesem Sonntag beginnt die Adventszeit. Bis dahin sorgt einströmende Polarluft für einen stetigen Temperaturrückgang und Schneeflocken bis ins Tiefland. Auch das Wochenende präsentiert sich kalt und gebietsweise frühwinterlich.

Das erste Adventswochenende startet am Samstag mit sonnigen und dicht bewölkten Momenten. In den meisten Regionen sieht es aus heutiger Sicht trocken aus. Nur an den Alpen und in den östlichen Mittelgebirgen fallen ein paar Flocken, an der Nordsee etwas Nieselregen. Dazu wird es überall ziemlich frisch. Im Süden herrscht stellenweise Dauerfrost mit Höchstwerten von minus 2 Grad, an den Küsten werden bis 4 Grad erreicht.

Für einen Besuch der Weihnachtsmärkte scheint der Samstag die bessere Wahl zu sein, denn am Adventssonntag breiten sich von Nordwesten her dunkle Wolkenfelder über Deutschland aus. Anfangs regnet es dabei verbreitet. Doch je weiter die Wolken nach Süden vorankommen, umso mehr gehen die Tropfen in Flocken über. Besonders in der Landesmitte und in den Abendstunden dann auch im Süden schneit es oftmals bis ins Flachland. Während im Nordseeumfeld 4 bis 8 Grad gemessen werden, liegen die Temperaturen im restlichen Land zwischen minus 3 und 2 Grad. Streckenweise ist mit glatten Straßen und Gehwegen zu rechnen. Im Berufsverkehr zum Start in die neue Woche ist wohlmöglich mehr Zeit einzuplanen.







Benutzersuche