© Q.met GmbH
Wetter-News: FRÜHWINTER PIRSCHT SICH HERAN
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 30.11.2017 07:12
FRÜHWINTER PIRSCHT SICH HERAN

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Mit dem Sinken der Schneefallgrenze auf rund 100 Meter lassen sich heute gebietsweise auch im Flachland einige Flocken blicken. Im Schwarzwald und in den Alpen kommen bei länger anhaltenden Schneefällen bis zu 10 cm Neuschnee zusammen.

Der Frühwinter pirscht sich unaufhaltsam bis in die Niederungen. Nachdem es in den vergangenen Tagen größtenteils nur in den Berglagen geschneit hat, werden heute auch in den Tälern und im Flachland gebietsweise winterliche Impressionen erwartet. Im Norden und Westen sind Schneeregen-, Schnee- und Graupelschauer zu erwarten. Eine durchgehend weiße Schneeschicht ist zwar noch nicht drin, zumal der Erdboden noch nicht kalt genug ist, doch rutschige Fahrbahnen und Wegen sind nicht ausgeschlossen. Vor allem Auto-, LKW- und Fahrradfahrer sollten vorsichtig fahren!

In den westlichen Mittelgebirgen und im Süden fällt der Niederschlag hingegen durchweg als Schnee. Vor allem im Schwarzwald und in den Alpen werden bis zu 10 Zentimeter Neuschnee erwartet, infolge dessen sich die Wintersportverhältnisse dort verbessern.

Auch der Freitag bringt im Süden Schneefälle, in den Mittelgebirgen zeitweilige Schneeschauer. Am Samstag beruhigt sich die Wetterlage zwar, doch der Sonntag könnte neuerlichen Schneefall vor allem in den Berglagen bringen, während es im Norden und Westen bei Milderung regnet.







Benutzersuche