© Q.met GmbH
Wetter-News: DEUTSCHLAND TAUT WIEDER AUF
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 04.03.2018 07:07
DEUTSCHLAND TAUT WIEDER AUF

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Bei Irland dreht das Tief Ulrike seine Kreise. Da sich um das Tiefzentrum die Luft gegen den Uhrzeigersinn dreht, wird dabei mildere Luft aus südwestlichen Richtungen zu uns nach Deutschland geführt. Damit hat die Kältewelle endlich ein Ende.

Schon gestern kamen die Temperaturen im Süden und Westen Deutschland wieder gebietsweise über die Null-Grad-Grenze voran. Besonders in nördlichen Baden-Württemberg und an den Alpen war es bei Höchstwerten von 6 bis 10 Grad spürbar wärmer als an den Vortagen. Im restlichen Land hielt sich aber noch der Dauerfrost.

Heute breitet sich die milde Luft weiter nordostwärts aus. Vielerorts werden 5 bis 10 Grad erreicht. Besonders an Ober- und Niederrhein sind auch noch höhere Werte möglich. Aber auch an den Alpen ist es leicht föhnig, wodurch die Temperaturen dort gepuscht werden. Das kalte Schlusslicht ist der Nordosten des Landes. Hier unterdrückt der noch immer vorherrschende Ostwind eine Erwärmung über den Gefrierpunkt.

Doch zum Start in die neue Woche setzt sich die Milderung im gesamten Land durch. Im Norden machen die Temperaturen bei 3 bis 5 Grad halt, sonst bei 6 bis 10 Grad. Am Rhein werden lokal 12 Grad gemessen. Auch im weiteren Wochenverlauf müssen wir am Tage nicht mehr mit frostigen Temperaturen rechnen, meist pendeln die Höchstwerte zwischen 5 und 9 Grad, stellenweise sind auch immer wieder zweistellige Werte möglich.

Zum Wochenende deutet sich aus heutiger Sicht sogar eine weitere starke Erwärmung mit Temperaturen über 15 Grad an, inwiefern diese letztendlich aber wirklich durchgreift, müssen wir noch abwarten.







Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de