© Q.met GmbH
Wetter-News: FRÜHSOMMERWETTER LÄSST WALDBRANDGEFAHR STEIGEN
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 03.05.2018 06:00
FRÜHSOMMERWETTER LÄSST WALDBRANDGEFAHR STEIGEN

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Besonders in den östlichen Bundesländern sowie in vielen südlichen Gebieten herrscht aufgrund der langen Trockenheit eine erschreckend hohe Waldbrandgefahr. Verbreitet besteht Waldbrandwarnstufe 3, im Havelland sogar 4 - und das Anfang Mai.

Der regional viel zu trockene und landesweit zu warme April hat seine Spuren deutlich hinterlassen: Die Waldbrandgefahr ist vor allem in den östlichen und südlichen Bundesländern hoch! Meist herrscht Waldbrandwarnstufe 3 (von 5) - wenn man bedenkt, dass gerade einmal Anfang Mai und die Vegetation noch im Entwickeln begriffen ist, ist das eine mehr als erschreckende Tatsache. Im brandenburgischen Havelland ist die Waldbrandgefahr mittlerweile sogar auf Stufe 4 gestiegen.

Die Situation in den Wäldern könnte sich in den kommenden Tagen weiter verschärfen, denn bis Anfang nächster Woche wird kein oder nur wenig Regen vom Himmel kommen. Lediglich heute sind im Osten und Süden noch ein paar Regenschauer unterwegs. Nachfolgend beschränken sich die Regengüsse aber immer mehr auf die Gebiete südlich der Donau bzw. auf die Alpen. Insgesamt sind die Schauer nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein und werden daher kaum etwas an der massiven Trockenheit ändern.

Wie soll man sich im Wald und auf Wiesen nun verhalten?
Wichtig ist, dass alles unterlassen werden sollte, was zu einem Brand führen kann. Das bedeutet, dass man nicht im Wald rauchen und auch keine Zigaretten aus einem fahrenden Fahrzeug werfen sollte. Sowohl im Wald als auch 50 Meter um den Wald herum sollte man kein Feuer entzünden - auch Besitzer von Waldgrundstücken müssen sich daran halten! Waldbrände können zudem durch Reflexion von Glas entstehen - daher sollte man auch das Wegwerfen von Glas in die Landschaft vermeiden. Wer sich nicht an die Vorsichtsmaßnahmen hält und erwischt wird, muss gemäß dem Waldgesetz mit empfindlichen Geldbußen rechnen.







Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de