© Q.met GmbH
Wetter-News: VON WEGEN HERBST – ERNEUT 30 GRAD IN SICHT
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 04.09.2018 06:10
VON WEGEN HERBST – ERNEUT 30 GRAD IN SICHT

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Meteorologisch gesehen befinden wir uns inzwischen im Herbst. Das heißt aber nicht, dass unser Wetter hier in Deutschland nicht nochmal Sommerambitionen aufweisen kann. Warme Luft erreichte gestern schon den Nordosten und breitet sich weiter aus.

Am Rande hohen Luftdrucks über Nord- und Nordosteuropa gelangt derzeit warme und trockene Luft in den Norden und Osten Deutschlands. Schon gestern war es hier deshalb sonnenreich bei Höchstwerten zwischen 26 und knapp 30 Grad. Im restlichen Land gestaltete sich der Wochenauftakt durch das Höhentief Xenia dagegen deutlich kühler und unbeständiger mit Regenschauern und Gewittern.

Tief Xenia verlagert sich heute weiter in Richtung Nordbalkan. Dadurch gelangen größere Teile des Landes unter Hochdruckeinfluss, im Süden und Westen muss aber erneut mit gewittrigen Schauern gerechnet werden. Die Höchstwerte reichen von 19 Grad an den Alpen bis 29 Grad in der westlichen Tiefebene sowie am Rhein.

Zur Wochenmitte gewinnt die Sonne immer mehr die Oberhand. Stellenweise müssen sich dabei aber zuerst morgendliche Nebelfelder auflösen. Es wird im gesamten Land wärmer. Die Temperaturen klettern verbreitet auf sommerliche 25 bis 30 Grad, mit den höchsten Werten entlang des Rheins. Ein paar Schönheitsfehler bekommt das Spätsommerwetter im Süden, hier entstehen in den Nachmittagsstunden Quellwolken, die lokale Schauer oder Gewitter abladen.

Auch am Folgetag kann man sich im Osten und Südosten über viele Sonnenstunden freuen. Allerdings kündigt sich schon die Kaltfront eines Tiefs an, die mit zahlreichen Schauer- und Gewitterwolken auf den Westen Deutschlands übergreift. Die Temperaturen erreichen, abgesehen vom äußersten Westen, 23 bis 28 Grad. Zum Freitag wird die Wärme mit der Frontpassage nach Osten abgedrängt.







Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de