ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: KÜHLES SCHAUERWETTER, MORGENS BODENFROSTGEFAHR
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 28.05.2022 00:00
KÜHLES SCHAUERWETTER, MORGENS BODENFROSTGEFAHR

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Stellenweise startet der Tag mit leichter Bodenfrostgefahr. Auch tagsüber wird es nur mäßig warm. Viele Wolken bestimme...

Stellenweise startet der Tag mit leichter Bodenfrostgefahr. Auch tagsüber wird es nur mäßig warm. Viele Wolken bestimmen den Sonntag und bringen besonders nördlich des Mains zeitweilige Regenschauer. Ab Dienstag kommt die sommerliche Hitze zurück. Heute erwarten uns viele Wolken und besonders zwischen den Küsten und dem Main auch wiederholte Regenschauer. In den südlichen Landesteilen sind insgesamt seltener Schauer unterwegs, hin und wieder gibt es dort einige sonnige Abschnitte. Nach einer teils leicht frostigen Nacht werden 11 bis 15 Grad in den Mittelgebirgen und im Norden erreicht, im Breisgau knapp 20 Grad. Der Wind weht überwiegend schwach, im Nordwesten mäßig aus nordwestlicher Richtung.In der Nacht auf Montag lassen die Schauer allmählich nach, in der Nordhälfte bleibt es aber oft bewölkt. Im Westen und Süden ist es hingegen aufgelockert, teilweise auch klar. Erneut kühlt sich die Luft noch mal kräftig ab auf 10 Grad auf den Inseln und 1 Grad in den Mittelgebirgen.Die Wetteraussichten: Am Montag dominieren viele Wolken. In der Mitte vorzugsweise über den Mittelgebirgen sowie im Nordosten bilden sich Regenschauer. Es wird wieder etwas wärmer, die Temperaturen erreichen Werte zwischen 13 und 21 Grad. Am Dienstag scheint zunächst mit Ausnahme des Westens häufiger die Sonne. Im Tagesverlauf breiten sich jedoch dichtere Wolken von Frankreich und den Benelux-Ländern nordostwärts aus. Zwischen der Eifel und Nordhessen kommt dabei Regen auf. Sommerlich warme Luft wird herangeführt, 17 Grad auf den Inseln stehen 28 Grad im Breisgau gegenüber. Warm, aber leicht wechselhaft geht es auch am Mittwoch weiter. Bei 16 Grad auf den Nordseeinseln und 28 Grad am Bodensee gibt es einen Mix aus Wolken, Sonne, einzelnen Schauer und im Süden örtlichen Gewittern. Kühlere Meeresluft vertreibt am Donnerstag die Sommerwärme bereits wieder ostwärts. Damit sind teils kräftige Regenfälle und unwetterartige Gewitter verbunden. Die Temperaturspanne reicht von 15 Grad in der Eifel bis 28 Grad in der Lausitz. Am Freitag kommen in den westlichen Landesteilen erneut Schauer und auch einzelne Gewitter auf, nach Osten zu ist es meist trocken und wechselnd bewölkt. 17 bis 24 Grad werden anvisiert. Das Pfingstwochenende gestaltet sich eher durchwachsen. Immer wieder ziehen viele Wolken mit schauerartigen Regengüssen und örtlichen Gewittern durch. Dazu gibt es maximal 13 bis 22 Grad am Samstag und 11 bis 22 Grad am Sonntag.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de