© Q.met GmbH

Donnerstag Freitag Samstag

10°|16° |13°

|14° |13°
|14° |13°
|14° |11° |
|
|11° -2°|

-- Das Wetter am 23. Oktober 2014 in Deutschland --

Wetter Deutschland: Ergiebiger Regen oder Schnee an den Alpen
An den Alpen gibt es weitere, teils ergiebige Regen- und Schneefälle. Die Schneefallgrenze steigt auf rund 1100 Meter. Im Norden und Nordosten lockert es auf. Sonst ist es wechselnd bis stark bewölkt mit wenigen Schauern.

Am Donnerstag bleibt es zwischen Vogtland, Ostalb und bayerischem Alpenrand noch wechselhaft und kühl mit Regen, an den Alpen auch ergiebig. Dabei fällt bei 2 bis 6 Grad bis 1100 Meter herab Schnee. In den anderen Gebieten lockert die Bewölkung mitunter etwas auf, und die Sonne meldet sich zurück. Schauer gehen nur noch selten nieder. Es gibt für den Herbst übliche 7 bis 15 Grad. Der Wind weht im Südosten in Böen frisch aus Nordwest, an der Nordsee stark aus Südwest, sonst schwach bis mäßig.

In der Nacht auf Freitag ist die Temperaturspanne weiterhin relativ groß. 11 Grad auf den Inseln stehen 0 Grad in höheren Lagen von Schwarzwald und Alb entgegen. Örtlich kann es zwischen Schwarzwald, Schwäbischer Alb und Alpenrand geringen Frost geben. Regen und Schnee im äußersten Südosten ziehen sich immer mehr in die Alpen zurück. Sonst ist es teils gering, teils stark bewölkt. Bei längerem Aufklaren bildet sich stellenweise Nebel.


Wie geht es weiter?
Am Freitag überwiegen im Südosten Wolken mit letzten Regentropfen, sonst wird es teils freundlich, teils längere Zeit neblig oder stark bewölkt. Die Schneefallgrenze steigt nun auch in den Alpen deutlich auf Höhen von 1800 bis 2300 Metern. Die Höchstwerte erreichen 9 bis 16 Grad, an den Alpen 4 bis 9 Grad. Zum Samstag stehen uns generell 7 bis 16 Grad bevor. Ein Wolkenband mit einzelnen Regenfällen überquert weite Landesteile ostwärts, wird dabei aber immer schwächer und langsamer. Von der Lausitz bis nach Bayern tut sich die Sonne gegen teils dichte Nebelfelder schwer, mitunter bleibt es trüb. Nur an den Alpen lacht oft die Sonne. Am Sonntag wechseln sich Sonne, dichtere Wolkenfelder und teils hartnäckiger Nebel ab. Regen fällt kaum. 6 bis 17 Grad erwarten uns. Die neue Woche beginnt teils freundlich, teils trüb. Von Nordwesten werden die Wolken dichter. 7 Grad an den Alpen und bis 18 Grad am Rhein werden erreicht. Der Dienstag wird größtenteils wechselnd bis stark bewölkt mit vereinzeltem Regen, aber mit 13 bis 19 Grad mild. Nur der Südosten liegt unter einer Mischung aus Nebel und Sonne bei 7 bis 15 Grad. Zur Wochenmitte überquert uns ein Band mit Regenfällen und Abkühlung. 9 bis 16 Grad stehen uns bevor. Am Donnerstag ist es bei 7 bis 15 Grad teils freundlich, teils stark bewölkt.
Mehr Wetter
mehrWetter
Europawetter
Großwetterlage
mehrWetter
Dänemark
Niederlande
Belgien
Luxemburg
Schweiz
Österreich
Frankreich
mehrWetter
Pegelstände
Wetter-Lexikon
Wetter-News

Wettervorhersage
für den 23.10.2014

Kiel | 15°
Trennlinie
Hamburg 10° | 14°
Trennlinie
Schwerin | 13°
Trennlinie
Bremen | 14°
Trennlinie
Magdeburg | 13°
Trennlinie
Potsdam | 14°
Trennlinie
Berlin | 14°
Trennlinie
Hannover | 12°
Trennlinie
Düsseldorf | 14°
Trennlinie
Köln | 14°
Trennlinie
Erfurt | 12°
Trennlinie
Dresden | 10°
Trennlinie
Wiesbaden | 12°
Trennlinie
Mainz | 12°
Trennlinie
Saarbrücken | 11°
Trennlinie
Stuttgart |
Trennlinie
München |

Benutzersuche