ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: GOLDENER OKTOBER?
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 03.10.2022 00:00
GOLDENER OKTOBER?

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Heute geht es zwar im Norden bereits überwiegend freundlich zu, im Süden herrscht allerdings Stark- und Dauerregenwette...

Heute geht es zwar im Norden bereits überwiegend freundlich zu, im Süden herrscht allerdings Stark- und Dauerregenwetter. Ein kräftiger, typisch Herbstlicher Wind erwartet uns ebenfalls. In der nächsten Woche setzt sich dann aber zumindest zeitweise sehr freundlicheres Wetter verbreitet durch. ?Im Süden des Landes herrscht heute ein Regentag. Ein dichtes Wolkenband hat Stark- und Dauerregen im Gepäck. Bis Montag früh kommen in den Alpen zwischen 40 und 60 mm Regen herunter. Punktuell werden es sogar mehr als 60 mm. Auch im nördlichen Baden ist die Regenmenge beachtlich. Hier sind mitunter mehr als 50 mm Niederschlag bis zu den späten Abendstunden drin. Das Regenband verlagert sich im Laufe des Tages immer weiter Richtung Süden. Nördlich des Regens geht es oft recht freundlich zu mit einem Mix aus Sonne und Wolken, sowie örtlichen Schauern. Der Wind aus West weht dazu vielfach mäßig bis frisch, an den Küsten auch stark. In Böen weht er mitunter stürmisch. Im Schwarzwald und in den Alpen ist sogar mit Sturmböen zu rechnen. Die Temperaturen fallen herbstlich aus. In den Mittelgebirgen ist unter dichten Regenwolken teilweise bei 10 Grad Schluss. Am Oberrhein erwarten uns knapp 20 Grad.In der Nacht bleibt der Regen in den Alpen uns bis zum Morgen erhalten. Sonst gehen punktuell Regenschauer nieder. Vielfach teilen sich Wolken und Sterne den Himmel. Hinzu gesellen sich in der zweiten Nachthälfte zunehmend Nebelschwaden. Die Temperaturen gehen an der Nordseeküste auf 11 und in der Eifel auf 4 Grad zurück.Am Tag der Deutschen Einheit ist das Wettergeschehen etwas gnädiger. Bei einem Spaziergang am Feiertag brauchen wir vielfach keine Sorge zu haben, nass zu werden. Die Sonne geht mit überwiegend harmlosen Wolken Hand in Hand am Himmelszelt. Etwas bessere Karten hat die Sonne in der Osthälfte, in der Westhälfte verschaffen sich die Wolken einen kleinen Vorteil. Am Vormittag sind punktuelle Schauer im Land verteilt, am Nachmittag sind sie hier und da und fast ausschließlich noch mal an den Küsten anzutreffen. Die Höchstwerte machen in den Alpen und im Bayerischen Wald mitunter schon bei 10 Grad halt. Verbreitet erwarten uns Temperaturen zwischen 13 und 19 Grad. Vor allem im Norden und Osten hat der Wind weiterhin herbstliche Züge.Der Hochdruckeinfluss sorgt am Dienstag für einen trockenen Mit von Sonne und Wolken. Die Luft erwärmt sich im Vergleich zu den Vortagen. Die Temperaturen klettern auf 15 bis 22 Grad. Noch wärmer fällt der Mittwoch aus. Die Höchstwerte erreichen zwischen 16 und 24 Grad. Gebietsweise geben im Tagesverlauf zwar Wolken den Ton an, vielfach kann sich der Oktober aber wirklich von seiner goldenen Seite zeigen. Ein dünnes Wolkenband, welches vereinzelt Regentropfen dabeihat, zieht am Donnerstag über unsere Köpfe hinweg. Abseits von diesem geht das freundliche und sonnenreiche Herbstwetter bei 17 bis 23 Grad weiter. Auch am Freitag können sich die Höchstwerte mit 15 bis 21 Grad sehen lassen. Vielfach lacht erneut die Sonne vom Himmel. Wolken und einzelne Schauer sind nur selten mit von der Partie. Am Wochenende geht es wechselhaft, aber dennoch mit sonnigen Abschnitten weiter. Die Temperaturen bleiben zunächst noch auf einem mit den Vortagen vergleichbaren Level. Am Sonntag sinken sie dann unter Einfluss eines Höhentroges deutlich. 12 bis 19 Grad werden nach derzeitigen Stand noch erreicht.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de