© Q.met GmbH
Wetter-News: TIPPS FÜR ALLERGIKER
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 05.04.2019 06:08
TIPPS FÜR ALLERGIKER

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Die überdurchschnittlich milde Witterung und zwischenzeitlicher Regen beschleunigen das Pflanzenwachstum und verleihen ihm Siebenmeilenstiefel. Mit der Wetterberuhigung in den kommenden Tagen fliegen Immer mehr Baumpollen.

In den nächsten Tagen weicht der Regen, stattdessen gibt es nur noch örtliche Schauer. Damit nimmt die Pollenbelastung für Allergiker zu, immer mehr Baumpollen schwirren durch die Luft. Neben der hochallergenen Birke wird nun allmählich auch die Buche immer öfter ein Thema werden. Aber auch Pollen von Weide und Pappel sind anfangs noch oft in der Luft vertreten. Was kann man tun, um sich zu schützen?

Allergiker sind nicht völlig hilflos dem Pollenflug ausgeliefert. Neben Medikamenten, Desensibilisierungsspritzen und anderen Behandlungsmethoden helfen auch ein paar allgemeine Regeln, die Belastung durch Pollen und damit die Beschwerden zu vermindern.

Wer kann, sollte seinen Sommerurlaub beispielsweise in Gebiete am Meer und in Hochgebirge oberhalb von 2000 Metern verlegen. Dort ist die Pollenkonzentration stark reduziert.

Hausmittel wie Nasenduschen mit einer Kochsalzlösung lindern die Beschwerden ebenfalls. Auch Hygienemaßnahmen wie das regelmäßige Waschen der Haare unmittelbar vor dem Schlafen oder das Umkleiden außerhalb des Schlafzimmers dient der Verminderung von Pollenallergien.

Das Lüften zur richtigen Zeit ist entscheidend. Fenster sollten nachts zum Schlafen geschlossen oder die Fensterrahmen mit einer Pollenfiltergaze bespannt werden. Zwischen 4 und 6 Uhr schütten Pflanzen auf dem Land die meisten Pollen aus. In ländlichen Gebieten ist die Luft abends zwischen 19 Uhr und Mitternacht ärmer an Pollen. In den Städten empfiehlt sich hingegen das Lüften in den Frühstunden zwischen 6 und 8 Uhr, zum Abend wächst hier die Pollenbelastung.

Autos und Wohnungen können zudem mit Pollenfiltern bestückt werden und erleichtern Allergikern das Leben ebenfalls. Dank Aktivkohle können neben Pollen, Ruß und Staub auch Abgase und Gerüche herausgefiltert werden, so das Team von wetter.net.







Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de